Vorgestellt: Lithothamnium Calcareum

Wo Algen sind, ist Leben. Sie produzieren neunzig Prozent des Sauerstoffs auf unserem Planeten. Algen sind eine der ältesten Lebensformen auf unserer Erde und zeichnen sich durch besonders hochwertige Inhaltsstoffe in einer reichhaltigen Zusammensetzung aus. Und sie sorgen unter anderem für gutes Kalzium im veganen BERTRAND.

Lithothamium gehört zur Familie der fossilen Rotalgen. Die kleine rot-violette Alge wächst mit 1mm pro Jahr nur sehr langsam. Aufgrund ihrer Fähigkeit, die im Meerwasser vorhandenen Nährstoffe in sich zu konzentrieren, enthält die Lithothamnium-Alge mehr als 32 seltene Spurenelemente (z.B. Jod, Selen, Zink, Kobalt, Kupfer und Chrom), die die Mineralisierung des menschlichen Organismus unterstützen.

Sie ist reich an Mineralstoffen, Vitaminen, Aminosäuren und vor allem an Eisen, das für die Hämoglobin-Bildung notwendig ist. Ihr hoher Kalziumgehalt wirkt vorbeugend gegen Kalziumverluste und ist wichtig zum Erhalt der Knochenstruktur. Die hervorragende Bioverfügbarkeit von Lithothamnium macht die Alge zu einer großartigen Alternative zu bisherigen Kalziumquellen. Lithothamnium besteht zu 34 Prozent aus organischem, natürlichem Kalzium, und von diesem stehen dem Körper 96% zur Verwertung zur Verfügung. Die natürlichen und dadurch hoch bioverfügbaren Elemente der Lithothamnium-Alge werden auf kontinuierliche und harmonische Weise in den Körper aufgenommen.

Wie kommt sie ins Produkt?

Die Lithothamnium-Alge in BERTRAND wird an der französischen Küste geerntet, anschließend getrocknet und zu einem feinen Pulver verarbeitet. Nach der Ernte gibt es keine weitere chemische Behandlung. Es werden keine Zusatzstoffe beigefügt, die Verunreinigungen verursachen könnten und jede Charge wird im Labor auf den Gehalt an toxischen Stoffen untersucht, damit Sie unbedenklich von diesem natürlichen Rohstoff profitieren können.

Im Gegensatz zum Korallenkalzium ist Litothamnium rein vegan, also kein tierisches Stoffwechselprodukt und die Lithotamniumernte trägt auch nicht zur Beeinträchtigung der empfindlichen Korallenbänke bei.

Rene’s Erfahrung mit BERTRAND

Auf der Suche nach einer guten Alternative zu Trekking Nahrung bin ich auf BERTRAND aufmerksam geworden. Ich bin Vegatarier und kann leider auch keine Laktose zu mir nehmen, bin also ein klein wenig “essbehindert”, war ich auf der Suche nach einer Möglichkeit, gewichtssparend, lecker und vor allem fleischlos über den Tag zu kommen.

unspecifiedYoutube gab die Antwort und so hatte ich schnell den Beschluss gefasst, dass ich BERTRAND eine Chance geben wollte.
Der Bestellvorgang lässt nicht viel Raum für Spielereien und so entschied ich mich gleich in die Vollen zu gehen und meine Ernährung für 30 Tage komplett auf Bertrand umzustellen. Bedenken meiner Lebensgefährtin, dass ich ja quasi mein gesamtes Monatsbudget für Einkäufe dafür aufbrauche, wurden konsequent bei Seite gewischt und schon war die Bestellung abgeschickt. Das 15 Kilo Paket kam zu mir ins Büro und der erste Shake war schnell gemacht.
– Und was soll ich sagen? Es schmeckte sensationell.

Wer sich schon einmal einen Shake aus geschrotetem Müsli zubereitet hat (Firestarter), der weiß ungefähr was ihn erwartet. Geschmacklich habe ich mich dabei auf Vanille eingeschossen, dicht gefolgt von Blaubeere. Natur ist auch nicht übel, aber wenn ich die Wahl habe…
In meinem Alltag gestaltete es sich in letzter Zeit immer schwieriger, meine gestiegenen Ansprüche an meine Ernährung mit meinem Job zu verbinden. Zu oft wurde aus Zeitgründen auf einen zu Hause gemachten Salat verzichtet und stattdessen schnell ein Brötchen beim Bäcker gekauft. Daher ist BERTRAND für mich die perfekte Lösung für eine gesunde und bewusste Ernährung im Alltag.
Morgens schnell ein Paket meiner Wahl in die Tasche gestopft, Shaker hinterher und ab geht die Post. Während alle im Büro dann Ihren ersten Kaffe trinken, Shake ich zufrieden vor mich hin und starte gut in den Tag. Zum Mittag mit den Kollegen den Shake als Müsli in der Schüssel? – Kein Thema, klappt super. Pulver rein, ein wenig heißes Wasser hinterher und dann kurz quellen lassen. Abends dann mit der Freundin auf der Couch bei einer Folge Game of Thrones? Klar wird da auch geshaked… Obwohl es da schon manchmal sehr schwer fällt. 😛

Obendrauf habe ich noch einen tollen Nebeneffekt für mich festgestellt.
Da ich nun konsequent ca. 2000 Kcal zu mir nehme, welche aktuell ungefähr meinen Grundbedarf abdecken, nehme ich auch noch kräftig ab. Eine Baustelle, welche ich schon einige Zeit vor mir herschiebe. 😉

Und der weitere Plan?
Bertrand bleibt mir erhalten. Morgens und mittags wird weiterhin geshaked und abends dann noch einmal gesund gekocht.
Wenn es dann mal länger vor die Tür geht, dann kommt sowieso nur noch BERTRAND in Frage. Auf einem fünftägigem Test im Elbsandsteingebrige hat sich “Essen und Trinken To Go” sehr bewehrt.

Ich bin Fan, macht weiter so und bleibt uns erhalten.
Euer Rene

Treten wir in Kontakt!

Bitte nutz das Kontaktformular für Fragen zu BERTRAND oder schreib eine Email an hey@bertrand.bio.
Alle Ansprechpartner findest du auf der Seite Meet the Team.
Viele Fragen wurden auch bereits im FAQ-Bereich beantwortet.