Gastrosophicum 2016 – Das Internet des Essens 4.0

BERTRAND war Teil des diesjährigen Gastrosophicums in EFERDING, Oberösterreich und wurde dort innerhalb der Speisefolge im Duett (zur Auswahl) mit Brot / Butter als Szenengedeck: » Eventuell opti-mahl-ierte Datenträger « serviert

Die Ernährungswende kommt so oder so. Nur welche und mit welcher Philosophie? Das Internationale Forum Gastrosophie hat sich für das Gastrosophicum 2016 vorgenommen, die Ernährungswende 4.0 zu erforschen. Denn alles, was sich zurzeit unter den Trendbegriffen Internet 4.0 und Smarte Apps entwickelt, könnte uns ein futuristisches Internet des Essens mitsamt seiner Bits & Bites schmackhaft machen.

Innerhalb des Gastrosophicum war BERTRAND außerdem in die Podiumsdiskussion » Bits & Bites. Wie schmeckt die Zukunft? « eingebunden. Unter anderem mit der namhaften Foodtrendforscherin Hanni Rützler, des innovativen Lebensmitteltechnologie-Wissenschaftlers Otmar Höglinger und des Philosophen und Direktors des Internationalen Forums Gastrosophie Harald Lemke.

Weitere Infos: Gastrosophicum 2016

Omega- 3 Fettsäuren

Almond oil and bowl of almonds on wooden background. Top view

Der heutige Artikel beschäftigt sich mit den essentiellen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Der Knackpunkt bei diesen Fettsäuren ist der Zusatz „essentiell“, was für uns bedeutet, dass es sich um einen Nährstoff handelt, den wir zu uns nehmen müssen, da unser Körper ihn nicht selbst aus anderen Substanzen herstellen kann. Zeitgleich ist er aber auf das Vorhandensein angewiesen, um ideal zu funktionieren.

Wir geben in diesem Artikel einen kleinen Überblick über die verschiedenen Arten von ungesättigten Fettsäuren, wir erläutern woher wir die Fettsäuren beziehen und informieren was beim Umgang mit diesen Stoffen wichtig ist, damit die Qualität stimmt.

Essentielle PUFA‘s

PUFA ist die Abkürzung für poly-unsaturated-fatty-acids, also mehrfach ungesättigte Fettsäuren.
Der menschliche Organismus ist in der Lage, alle benötigen Fettsäuren selbst zu bilden. Die Ausnahme von dieser Regel bilden die Linolsäure (LA), eine Omega-6-Fettsäure und die alpha-Linolensäure (ALA), eine Omega-3-Fettsäure. Beide müssen mit der Nahrung aufgenommen werden und werden deshalb als „essentielle Fettsäuren” bezeichnet.
In die Diskussion schaffen es –obwohl nicht essentiell- noch zwei weitere Vertreter unter den Fettsäuren, nämlich die Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Diese beiden Fettsäuren kommen vor allem in Fischen und Algen vor und werden zwar aus der alpha-Linolensäure synthetisiert, dies jedoch in so geringem Maße, dass bei einer „normalen“ Ernährung eine zusätzliche Aufnahme Sinn macht.
Der Tagesbedarf an Docosahexaensäure (DHA) beträgt 200mg. Um es dem Körper zu ermöglichen diesen Gehalt zu synthetisieren, bedarf es ausreichender Mengen an alpha-Linolensäure. Bei einer Konversionsrate von alpha-Linolensäure zu DHA von 2,2%, sollten mindestens 9g an alpha-Linolensäure pro Tag konsumiert werden. 1,2,3 In allen Varianten von BERTRAND ist mindestens diese ausreichende Menge enthalten.
Falls Du noch andere Pulvernahrung konsumierst, achte bitte darauf, dass in den dortigen Nährwerten mindestens 9g an Omega-3 Fettsäuren angegeben sind, sofern DHA und EPA nicht als Einzelzutaten enthalten sind.

Fette in BERTRAND

Für die Gewinnung von ungesättigten Fettsäuren verzichten wir bei BERTRAND auf vorverarbeitete Fettträger. Es hat sich bei der Pulverherstellung leider fast vollständig etabliert, Nüsse und Ölsaaten zu verarbeiten, die aus Restprodukten der Speiseölherstellung stammen.
Für die Ölherstellung werden Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Mandeln und weitere fast vollständig ausgepresst. Übrig bleibt ein fester Presskuchen der dann vermahlen wird und unter anderem in der Nährpulverherstellung eingesetzt wird. Der einzige Vorteil dieser Mehle ist, dass sie günstig im Einkauf sind. Die Nachteile sind ein Verlust an Fettsäuren und beispielsweise auch an sekundären Pflanzenstoffen. Gleichzeitig sind die übrig gebliebenen Fettsäuren über Wochen dem Sauerstoff ausgesetzt, was wiederum die Oxidation befördert.

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren reagieren auf Licht und Sauerstoff mit Oxidation, was dazu führt, dass diese Hydroperoxide bilden, welche eine gesundheitsschädliche Wirkung haben können.

Bei der Gewinnung von Fettsäuren für BERTRAND verzichten wir auf diesen Standard.
Wir verarbeiten Leinsamen, Sonnenblumenkerne und Mandeln als ganze Frucht- bzw. Samen mit all den enthaltenen wertvollen Nährstoffen. Leinsamen und Sonnenblumenkerne werden in unserer Produktion erst kurz vor dem Misch- und Abfüllvorgang fein geschrotet. Dies hat auch den Vorteil, dass die empfindlichen Fettsäuren wirksam vor Oxidation geschützt sind und so eine hohe Qualität gewährt bleibt.

Peter | Kundenservice

Sind Fragen offen geblieben?

Ich beantworte gerne Deine Fragen zum Thema. Schreib doch eine Email an mich. In der Regel erhältst du eine Antwort innerhalb von 48h.

Peter | Kundenservicepeter@bertrand.bio

QS – Glutenfreiheit unserer Produkte

Quality System

BERTRAND Food ist ein EU-zertifizierter Bio-Betrieb, der regelmäßig von mindestens drei unabhängigen Stellen, sowohl angemeldet- als auch unangemeldet, in allen Unternehmensbereichen kontrolliert wird. Das schafft eine hohe Qualität und steigert die Nachvollziehbarkeit, Transparenz und das Vertrauen in unsere Produkte. In der Blogreihe „QS“ stellen wir verschiedene Aspekte der Qualitätssicherung bei BERTRAND Food vor.

Heute geht es um die Sicherstellung der Glutenfreiheit unserer Produkte

Wo Glutenfrei drauf steht, darf auch kein Gluten enthalten sein. Was als einfache Wahrheit daherkommt, bedarf jedoch planerischer Sorgfalt und genauer Dokumentation.

Gluten

Gluten oder Klebereiweiß ist ein Sammelbegriff für ein Stoffgemisch aus Proteinen, das im Samen einiger Arten von Getreide vorkommt. Bei Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit führt die Aufnahme von Gluten zu einer Entzündung in der Darmschleimhaut. Dies hat zur Folge, dass die Darmzotten sich zurückbilden. Durch die Verringerung der Oberfläche des Dünndarms, können nicht mehr genügend Nährstoffe aufgenommen werden. So entstehen im Laufe der Erkrankung Nährstoffdefizite, die eine Reihe der Beschwerden auslösen können.

Gluten in den Zutaten?

Keine der Zutaten in BERTRAND enthält natürlicherweise Gluten. In Betrieben, in denen verschiedene Getreide bearbeitet werden kommt es jedoch häufig zu Kreuzkontaminationen mit Gluten. So ist Hafer von Natur aus glutenfrei, jedoch häufig so stark belastet, dass er bei Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit keine Option darstellt. Die meisten Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit können jedoch „sauberen“ Hafer in ihre Ernährung mit einbeziehen, da die Eiweißstruktur des Hafers sich von der von Weizen, Roggen und Dinkel unterscheidet. In England, den USA und Skandinavien (besonders Finnland) wird kontaminationsfreier Hafer schon länger in der glutenfreien Ernährung eingesetzt.

Glutenfreiheit in BERTRAND

Um eine Glutenfreiheit in BERTRAND zu garantieren, haben wir uns entschlossen in unserer gesamten Produktion ausschließlich sensible Rohware von Lieferanten einzusetzen, die durch die AOECS zertifiziert wurden und sich dadurch regelmäßigen unabhängigen Kontrollen aussetzen. Der Hafer für unsere glutenfreien Haferflocken wird in einem besonderen Projekt von einem Partner aus der Demeter Erzeugergemeinschaft Norddeutschland angebaut. Dieser Hafer ist sowohl im Anbau wie auch in der Verarbeitung frei von Verunreinigungen mit glutenhaltigem Getreide. Darüber hinaus lassen wir unsere Produkte in regelmäßigen Cross-Checks beim unabhängigen Prüfinstitut INTERTEK in Bremen kontrollieren.
So sichern wir durch zertifizierte Lieferanten und strikte Freihaltung von glutenhaltigen Rohstoffen aus Lager und Produktion die Qualität Deines Produktes.

Das ist nur einer der Vorteile eines modernen Qualitätsmanagementsystems. Interessiert dich das Thema? Dann folge uns auch bei Facebook oder Twitter und verpasse keinen QS-Beitrag mehr.

Hexenstieg am Brocken

Wir haben uns letzte Woche mal für drei Tage ausgeklinkt und sind drei Tage den Hexenstieg am Harzer Brocken, Deutschland entlanggewandert. Die Tour startet in Osterrode verläuft über den Brocken, durch das Bodetal und endet schließlich nach 97km in Thale. Der Anlass passte perfekt um unsere neue active Variante sowie die BERTRAND Bottles auszutesten.

[gallery_bank type=”images” format=”masonry” title=”true” desc=”false” responsive=”true” display=”all” sort_by=”random” animation_effect=”” album_title=”false” album_id=”2″]

Fazit Hexenstieg:

Ein leicht gehbarer Weg mit einigen steilen Etappen, und einen schönen Abschluss durch das Bodetal wo dutzende Feuersalamander am Wegesrand warten. Leider für unseren Geschmack etwas zu viele Wirtschaftswege und zu wenig echte Pfade.

Fazit BERTRAND active:

Sehr sättigend und unterstützend. Gerade für die Etappen wo der Magen und die Moral hängt ein echter Pusher. Mit dem Vorteil, dass keine Gehpausen notwendig sind, von denen man sich so schwer aufraffen kann!

Planst du auch eine Wanderung? Wir legen ab sofort allen Bestellern unseres Probemenüs einen Gutschein über 6,00€ bei, der beim Kauf eines unserer Pakete eingelöst werden kann. Somit wäre das Probemenü kostenfrei!

BERTRAND bottles

edf

Wir bereiten etwas neues für euch vor, um BERTRAND noch praktischer zu gestalten, als es jetzt schon ist. Für die sehr sehr eiligen Mahlzeiten, wenn Du gerade auf dem Sprung bist, haben wir BERTRAND bottles in den Varianten classic, vegan und active. Dein Tagesbedarf an Nährstoffen wird mit vier Flaschen gedeckt.

BERTRAND bottles gibt es in wenigen Tagen hier im Shop.

BERTRAND active

Für all die körperlich aktiven und Sportbegeisterten und für alle hart arbeitenden oder Körperbewussten: „Wir haben da was für euch! BERTRAND hat sich weiterentwickelt und ist jetzt auch in der active Version erhältlich.“

Interesse geweckt? Das ist neu an BERTRAND active:

Proteine

Die Erhöhung des Proteinanteils war eine der am meisten gefragten Kundenwünsche im Support und diesem tragen wir nun Rechnung. Der Anteil an Protein in der Gesamtpackung für einen Tag beträgt in der active Version 125g. Neben ihrer Tätigkeit in den Muskelzellen sorgen die Proteine damit auch noch für ein angenehmes und lang anhaltendes Sättigungsgefühl ohne ein plötzlich auftretendes Hungerloch zu erzeugen.
Als Quelle haben wir uns für ein Milchprotein aus Bio-Landwirtschaft mit Schweizer Herkunft bedient und ergänzen dieses durch die natürlichen Proteine aus dem Vollkornhafer, nicht entölten geriebenen Mandeln, frisch geschroteten Leinsamen, geriebenen Sonnenblumenkernen und weiteren gesunden Zutaten.

Weiche Textur

Ein weiterer häufig angefragter Kundenwunsch war der Verzicht, auf den für die klassischen Versionen bekannten Crunch, welchen wir unter anderem mit Mandelsplittern realisieren. In der active Variante setzen wir nun ausschließlich auf sehr fein geriebene Mandeln und erreichen eine glatte angenehme Textur welche sich leicht konsumieren lässt.
Dadurch, dass wir alle Getreideanteile in BERTRAND in eigener Mühle vermahlen, konnten wir für die active Variante zusätzlich den Mahlgrad des Getreides sowie die Schrotung der Ölsaaten verfeinern. Die eigene Mahlung hat darüberhinaus den Vorteil, dass die äußerst reagiblen ungesättigten Fettsäuren besser vor Oxidation geschützt sind, wenn sie erst kurz vor der Abfüllung aufgebrochen werden und nicht mehrere Wochen im Regal auf ihre Anwendung warten.

Zucker passé

Die neue Active Version enthält keinen zugesetzten Zucker. Wir erreichen eine angenehme milde Süße durch den natürlichen Geschmack des Milchpulvers in Verbindung mit Rapsöl sowie Agavenpulver.

Mehr Energie

Der Gesamtpackungsinhalt beläuft sich auf 2500kcal. Wenn Dir das für jeden Tag zu viel ist, kannst Du natürlich auch nur einzelne Mahlzeiten auf active setzen und die restlichen Mahlzeiten unsere klassische oder unsere vegane Mahlzeit nutzen. 2500kcal sind jedoch ein willkommenes Geschenk für all diejenigen, die sich gerne verausgaben.

Probier es aus!

Wir haben unser Shopsystem dahingehend umgestellt, dass der Warenkorb nun quer durch die Warenpalette bestückt werden kann. So kannst Du unsere Produkte kombinieren und Deine Ernährung nach Deinen persönlichen Bedürfnissen einrichten.

Als Standardfeature bieten wir auch diese Version in den drei Geschmacksrichtungen Natur, Vanille und Heidelbeer an. Hast Du Fragen zum Produkt? Peter hilft dir unter hey@bertrand.bio gerne weiter.

Vorgestellt: Lithothamnium Calcareum

Wo Algen sind, ist Leben. Sie produzieren neunzig Prozent des Sauerstoffs auf unserem Planeten. Algen sind eine der ältesten Lebensformen auf unserer Erde und zeichnen sich durch besonders hochwertige Inhaltsstoffe in einer reichhaltigen Zusammensetzung aus. Und sie sorgen unter anderem für gutes Kalzium im veganen BERTRAND.

Lithothamium gehört zur Familie der fossilen Rotalgen. Die kleine rot-violette Alge wächst mit 1mm pro Jahr nur sehr langsam. Aufgrund ihrer Fähigkeit, die im Meerwasser vorhandenen Nährstoffe in sich zu konzentrieren, enthält die Lithothamnium-Alge mehr als 32 seltene Spurenelemente (z.B. Jod, Selen, Zink, Kobalt, Kupfer und Chrom), die die Mineralisierung des menschlichen Organismus unterstützen.

Sie ist reich an Mineralstoffen, Vitaminen, Aminosäuren und vor allem an Eisen, das für die Hämoglobin-Bildung notwendig ist. Ihr hoher Kalziumgehalt wirkt vorbeugend gegen Kalziumverluste und ist wichtig zum Erhalt der Knochenstruktur. Die hervorragende Bioverfügbarkeit von Lithothamnium macht die Alge zu einer großartigen Alternative zu bisherigen Kalziumquellen. Lithothamnium besteht zu 34 Prozent aus organischem, natürlichem Kalzium, und von diesem stehen dem Körper 96% zur Verwertung zur Verfügung. Die natürlichen und dadurch hoch bioverfügbaren Elemente der Lithothamnium-Alge werden auf kontinuierliche und harmonische Weise in den Körper aufgenommen.

Wie kommt sie ins Produkt?

Die Lithothamnium-Alge in BERTRAND wird an der französischen Küste geerntet, anschließend getrocknet und zu einem feinen Pulver verarbeitet. Nach der Ernte gibt es keine weitere chemische Behandlung. Es werden keine Zusatzstoffe beigefügt, die Verunreinigungen verursachen könnten und jede Charge wird im Labor auf den Gehalt an toxischen Stoffen untersucht, damit Sie unbedenklich von diesem natürlichen Rohstoff profitieren können.

Im Gegensatz zum Korallenkalzium ist Litothamnium rein vegan, also kein tierisches Stoffwechselprodukt und die Lithotamniumernte trägt auch nicht zur Beeinträchtigung der empfindlichen Korallenbänke bei.

Rene’s Erfahrung mit BERTRAND

Auf der Suche nach einer guten Alternative zu Trekking Nahrung bin ich auf BERTRAND aufmerksam geworden. Ich bin Vegatarier und kann leider auch keine Laktose zu mir nehmen, bin also ein klein wenig “essbehindert”, war ich auf der Suche nach einer Möglichkeit, gewichtssparend, lecker und vor allem fleischlos über den Tag zu kommen.

unspecifiedYoutube gab die Antwort und so hatte ich schnell den Beschluss gefasst, dass ich BERTRAND eine Chance geben wollte.
Der Bestellvorgang lässt nicht viel Raum für Spielereien und so entschied ich mich gleich in die Vollen zu gehen und meine Ernährung für 30 Tage komplett auf Bertrand umzustellen. Bedenken meiner Lebensgefährtin, dass ich ja quasi mein gesamtes Monatsbudget für Einkäufe dafür aufbrauche, wurden konsequent bei Seite gewischt und schon war die Bestellung abgeschickt. Das 15 Kilo Paket kam zu mir ins Büro und der erste Shake war schnell gemacht.
– Und was soll ich sagen? Es schmeckte sensationell.

Wer sich schon einmal einen Shake aus geschrotetem Müsli zubereitet hat (Firestarter), der weiß ungefähr was ihn erwartet. Geschmacklich habe ich mich dabei auf Vanille eingeschossen, dicht gefolgt von Blaubeere. Natur ist auch nicht übel, aber wenn ich die Wahl habe…
In meinem Alltag gestaltete es sich in letzter Zeit immer schwieriger, meine gestiegenen Ansprüche an meine Ernährung mit meinem Job zu verbinden. Zu oft wurde aus Zeitgründen auf einen zu Hause gemachten Salat verzichtet und stattdessen schnell ein Brötchen beim Bäcker gekauft. Daher ist BERTRAND für mich die perfekte Lösung für eine gesunde und bewusste Ernährung im Alltag.
Morgens schnell ein Paket meiner Wahl in die Tasche gestopft, Shaker hinterher und ab geht die Post. Während alle im Büro dann Ihren ersten Kaffe trinken, Shake ich zufrieden vor mich hin und starte gut in den Tag. Zum Mittag mit den Kollegen den Shake als Müsli in der Schüssel? – Kein Thema, klappt super. Pulver rein, ein wenig heißes Wasser hinterher und dann kurz quellen lassen. Abends dann mit der Freundin auf der Couch bei einer Folge Game of Thrones? Klar wird da auch geshaked… Obwohl es da schon manchmal sehr schwer fällt. 😛

Obendrauf habe ich noch einen tollen Nebeneffekt für mich festgestellt.
Da ich nun konsequent ca. 2000 Kcal zu mir nehme, welche aktuell ungefähr meinen Grundbedarf abdecken, nehme ich auch noch kräftig ab. Eine Baustelle, welche ich schon einige Zeit vor mir herschiebe. 😉

Und der weitere Plan?
Bertrand bleibt mir erhalten. Morgens und mittags wird weiterhin geshaked und abends dann noch einmal gesund gekocht.
Wenn es dann mal länger vor die Tür geht, dann kommt sowieso nur noch BERTRAND in Frage. Auf einem fünftägigem Test im Elbsandsteingebrige hat sich “Essen und Trinken To Go” sehr bewehrt.

Ich bin Fan, macht weiter so und bleibt uns erhalten.
Euer Rene

Treten wir in Kontakt!

Bitte nutz das Kontaktformular für Fragen zu BERTRAND oder schreib eine Email an hey@bertrand.bio.
Alle Ansprechpartner findest du auf der Seite Meet the Team.
Viele Fragen wurden auch bereits im FAQ-Bereich beantwortet.