[RAQ] Enthält BERTRAND Tropanalkaloide?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Tropanalkaloide (TA) kommen natürlich in bestimmten Pflanzen wie Bilsenkraut, Stechapfel und Tollkirsche vor. Einige dieser Alkaloide werden auch als Arzneimittelwirkstoffe eingesetzt, so zum Beispiel das Atropin. Von ihnen ist bekannt, dass sie bereits in niedriger Dosierung die Herzfrequenz und das zentrale Nervensystem beeinflussen können. Benommenheit, Kopfschmerzen und Übelkeit sind typische Symptome.

Durch die Verunreinigung von Getreide mit Samenkörnern von Bilsenkraut oder Stechapfel können Tropanalkaloide auch in getreidebasierten Lebensmitteln vorkommen. Hohe Tropanalkaloidgehalte in Getreideprodukten können bei Menschen mit Herzproblemen zu gesundheitliche Beeinträchtigungen führen. Zu diesem Schluss kam das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) in seiner Stellungnahme Nr. 035/2014 vom 13. November 2013. Dies hat wohl auch einen unserer Kunden dazu geleitet, um zu fragen: “Enthält BERTRAND eigentlich Tropanalkaloide?”

Die Antwort dazu ist: Wir wissen es nicht immer

Die Analyse auf Tropanalkaloide ist leider keine Untersuchung, welche standardmäßig vom Rohstofflieferanten durchgeführt wird. Das Risiko einer gesundheitlichen Beeinträchtigung ist jedoch sehr gering, was auch das BfR schlussfolgert. Wir haben diese Anfrage jedoch zum Anlass genommen und eine Produktprobe von unserem Stammlabor INTERTEK analysieren lassen und diese Probe enthielt keine nachweisbaren Tropanalkaloide.
Analyse INTERTEK Tropanalkaloide (TA) – PDF

In der Blogserie RAQ (Rarely-Asked-Questions) veröffentlichen wir Fragen die zwar interessant sind, jedoch nur 1-2 mal gestellt wurden.
Peter | Kundenservice

Sind Fragen offen geblieben?

Ich beantworte gerne Deine Fragen zum Thema. Schreib doch eine Email an mich. In der Regel erhältst du eine Antwort innerhalb von 48h.

Peter | Kundenservicepeter@bertrand.bio

Treten wir in Kontakt!

Bitte nutz das Kontaktformular für Fragen zu BERTRAND oder schreib eine Email an hey@bertrand.bio.
Alle Ansprechpartner findest du auf der Seite Meet the Team.
Viele Fragen wurden auch bereits im FAQ-Bereich beantwortet.