9. November 2015 Tobias Stöber

Vorgestellt: Pilze in BERTRAND

Champignons

Pilze bereichern den Speiseplan und bringen dem Körper eine Vielzahl von Nährstoffen. Das „Fleisch des Waldes“ ist auch in BERTRAND enthalten. Warum es gerade ein Pilz geschafft hat auf die Zutatenliste zu kommen und warum man ihn geschmacklich überhaupt nicht wahrnimmt, wird in diesem Artikel erläutert.

Sowohl in der klassischen- als auch in der veganen Version von BERTRAND ist der Agaricus bisporus, besser bekannt als zweisporiger Egerling oder Zuchtchampignon, eine wichtige Zutat. Er enthält die Vitamine B2, B3, B5, B7 und B9 sowie die Vitamine E und K und auch Kalium, Eisen und Zink. Auf diese Nährstoffe, die wir gerne mitnehmen, haben wir es bei unserem Pilz aber gar nicht abgesehen, sondern auf das ebenfalls enthaltene und selten vorkommende Vitamin D.

Vitamin D spielt eine wesentliche Rolle bei der Regulierung des Calcium-Spiegels im Blut und beim Knochenaufbau. Ein Vitamin-D-Mangel führt bei Erwachsenen mittelfristig zu Osteomalazie. Die Nährwertempfehlung für Vitamin D ist derzeit mit 5 Mikrogramm für einen durchschnittlichen Erwachsenen pro Tag angegeben. Um diese Nährwertempfehlung auch in BERTRAND abzubilden, hat sich der Agaricus bisporus nach langer Suche als ideale Quelle herausgestellt.

Wie kommt er in unser Produkt?

Der Champignon stammt aus kontrolliert ökologischem Anbau. Da Pilze während eines normalen Wachstums und Ernte im heimischen Wald nur einen sehr geringen Gehalt an Vitamin D aufweisen, beziehen wir unser Pilzpulver von einem bio-zertifiziertem Unternehmen, welches ein Verfahren entwickelt hat, um den Gehalt an Vitamin D auf ein Level zu bringen, das mit Nahrungsergänzungsmitteln vergleichbar ist. Hierzu wird der Pilz nach einem festgelegten Verfahren impulsweise UV-B Strahlung ausgesetzt, was innerhalb einer kurzen Zeitspanne zu einer massiven Erhöhung des Gehalts an Vitamin D2 (Ergocalciferol) führt. Die Menge an Pulver, welche wir benötigen um die Nährwertempfehlung in BERTRAND abzubilden, ist so gering, dass es im fertigen Produkt geschmacklich nicht mehr wahrnehmbar ist.

1 Bioavailability of vitamin D2 from UV-B-irradiated button mushrooms
2 Paul Stamets, fungi.com: Place Mushrooms in Sunlight to Get Your Vitamin D

Vitamin D2 und D3 sind beim Menschen in etwa wirkungsgleich. Unter Mitwirkung von Leber und Niere entsteht erst im Körper die wirksame Form, das Vitamin D-Hormon Calcitriol

Treten wir in Kontakt!

Bitte nutz das Kontaktformular für Fragen zu BERTRAND oder schreib eine Email an hey@bertrand.bio.
Alle Ansprechpartner findest du auf der Seite Meet the Team.
Viele Fragen wurden auch bereits im FAQ-Bereich beantwortet.