Bericht über BERTRAND im NDR

Der NDR hat in einer Sendung unter anderem über unser Produkt BERTRAND berichtet. Die Sendung ist interessant aufgebaut: Es kommt ein Konsument zu Wort, der sich zu 80% von flüssiger Nahrung ernährt, Passanten nehmen Geschmacksproben von drei Produkten und der Moderator wagt sich im Selbstversuch. Und zieht ein durchaus positives Fazit beim Konsum unseres Produktes…

Abschließend bewertet der Internist Dr. Matthias Riedl die Produkte. Diesen Teil hätten wir uns zugegebenermaßen etwas ausgewogener erhofft. Wir stellen den Bericht dennoch vor und diskutieren die Kritikpunkte des Ernährungsmediziners.

Stellungnahme zur Bewertung von Dr. Matthias Riedl

Herr Dr. Matthias Riedl äußert drei Hauptkritikpunkte zu denen wir dem NDR auch bereits im Vorfeld der Sendung geantwortet hatten. Eventuell war das Interview mit dem Mediziner zu diesem Zeitpunkt jedoch schon fertiggestellt und eine Revision seiner Stellungnahme nicht vorgesehen.

1.) Enthaltene sekundäre Pflanzenstoffe.

Herr Dr. Riedl konstatiert, dass es neben Kohlenhydraten, Eiweißen, Fetten und Ballaststoffen sowie den essentiellen Vitaminen und Mineralstoffen noch weitere Anteile in unseren Nahrungsmitteln gäbe, die wir benötigen. Er verweist hier auf sekundäre Pflanzenstoffe, die zum Teil noch gar nicht erforscht seien, stellt jedoch fest, dass diese in den Produkten nicht in der erforderlichen Menge enthalten seien.

Unsere Entgegnung
Wie Dr. Matthias Riedl selbst sagt, sind sekundäre Pflanzenstoffe kaum erforscht und nach derzeitigem Stand der Ernährungswissenschaft auch nicht als essentiell, also als lebenswichtiger Stoff eingestuft. Wir wissen jedoch um die Vorteile von sekundären Pflanzenstoffen und haben unsere Rezeptur dahingehend optimiert. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) gibt einen guten Überblick über sekundäre Pflanzenstoffe und die Nahrungsmittel in denen sie enthalten sind. Unsere Rezeptur besteht aus ~20 natürlichen Zutaten in Bio-Qualität, die vorwiegend dafür bekannt sind, reich an sekundären Pflanzenstoffen zu sein. Zudem würden wir unser Produkt gerne an Rahmenempfehlungen über die empfohlene Zufuhr an sekundären Pflanzenstoffen ausrichten, diese gibt es jedoch nicht. Wie Dr. Riedl ohne existierende Empfehlungen feststellen kann, dass es an sekundären Pflanzenstoffen mangelt, bleibt uns schleierhaft. Unser Produkt ist an den derzeitig verfügbaren ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen ausgerichtet.

2.) Gehalt an Ballaststoffen und Eiweißen

Dr. Riedel bemängelt, dass “die Produkte” zu wenig Ballaststoffe und zu wenig Proteine- bzw. zu viele Proteine enthalten. Da er unser Produkt nicht explizit von dieser Feststellung ausschließt, nehmen wir auch zu diesem Punkt Stellung.

Unsere Entgegnung
Für die Versorgung des menschlichen Körpers mit Nährstoffen gibt es anerkannte wissenschaftliche Empfehlungen, die von Instituten herausgegeben werden. Für Deutschland kann auf Empfehlungen der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) sowie auf Empfehlungen der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zurückgegriffen werden. Beide Empfehlungen sind sich sehr ähnlich und auch die Empfehlungen anderer großer Institute wie der USDA aus den USA, weichen nur marginal von den europäischen Empfehlungen ab.

Die europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) stellt fest, dass “für einen Erwachsenen 25g Ballaststoffe pro Tag zu einer normalen Darmtätigkeit führen.” Unser Produkt enthält je nach Variante zwischen 27g und 29g und erfüllt damit diese Anforderung vollumfänglich.

Bezüglich der enthaltenen Menge an Proteinen haben wir ebenfalls Empfehlungen der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) zu Rate gezogen, welche “für einen Erwachsenen, von einem durchschnittlichen Bedarf von 0.66g pro kg Körpergewicht ausgeht und 0,83g pro kg Körpergewicht empfiehlt.”
Die deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) legt als Referenzwert für einen Erwachsenen je nach Alter eine tägliche Aufnahme zwischen 47g und 57g als Referenzwert fest. Unser Produkt enthält mindestens 60g Proteine in einem Tagesbeutel und erfüllt damit diese Anforderung. Für Kunden mit einem erhöhten Bedarf an Proteinen, haben wir zudem eine “active Variante” unseres Produktes im Programm, welche einen Proteinanteil von 125g pro Tag liefert.

 1.) European Food Safety Authority (EFSA), Scientific Opinion on Dietary Reference Values for carbohydrates and dietary fibre, EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition, and Allergies (NDA), Parma, Italy // http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.2903/j.efsa.2010.1462/epdf
 2.) European Food Safety Authority (EFSA, Scientific Opinion on Dietary Reference Values for protein, EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies (NDA), Parma, Italy // http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.2903/j.efsa.2012.2557/epdf
 3.) Referenzwerte der DGE: http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/protein/

3.) Unterstützung der Darmflora

Dr. Riedel stellt fest, dass die Produkte nichts für eine gesunde Darmflora leisten würden und suggeriert mit seiner Einleitung, dass dies zu gesundheitlichen Beinträchtigungen führen könne.

Unsere Entgegnung
Was an dieser Kritik von Dr. Riedl besonders verwundert, ist dass er in einem Interview mit dem NDR über eine gesunde Darmflora eben jene Lebensmittel empfiehlt, die wir für unser Produkt in großem Maße verwenden.

Wie in unserer ersten Entgegnung schon angemerkt, ist unser Produkt reich an Ballaststoffen und dies aus zahlreichen Quellen. Wir verwenden in großen Anteilen Vollkornhafer, Ölsaaten wie Leinsamen und Sonnenblumenkerne sowie verschiedene Nüsse wie Walnuss oder Mandeln um unser Produkt mit Ballaststoffen anzureichern. Die von Dr. Riedl getätigte Aussage, dass “diese Produkte nichts für eine gesunde Darmflora tun”, ohne dass er in seiner Aussage unser Produkt explizit ausgeklammert hat, hinterlässt uns kopfschüttelnd.

Wir können uns die Äußerungen von Dr. Matthias Riedl in denen er sich teilweise selbst widerspricht nicht erklären und haben den NDR und ihn selbst um eine Stellungnahme gebeten.

Treten wir in Kontakt!

Bitte nutz das Kontaktformular für Fragen zu BERTRAND oder schreib eine Email an hey@bertrand.bio.
Alle Ansprechpartner findest du auf der Seite Meet the Team.
Viele Fragen wurden auch bereits im FAQ-Bereich beantwortet.